Home
Nederlands
English
Deutsch
Francais

Ein einmaliges Museum im ' Cannerberg' in Maastricht; ein schuetzenswertes Reichsmonument seit 1996

In unmittelbarer Nähe der Stadt Maastricht, nahe der belgischen Grenze, befindert sich einen Kalkbruch, der vielleicht der schonste bearbeiteste der ganzen Welt ist. Die Urbarmachung dieser Grube, des Jesuitenbergs, die ein Teil der Fallenberggrube ist, geschah in der Periode zwischen 1704 und 1880, als Mergelstein noch häufig als Baustein verwendet wurde.

Dass sich in den untererdischen Gängen jetzt ein Museum befindet, verdanken wir an dem Orden der Jesuiten aus Maastricht. Zwischen 1860 un 1960 suchten Scholastiker und Theologiestudenten in dieser Grube an jedem freien Mittwochnachmittag die notwendige Ablenkung, nach ihren anstrengenden Studien.

Neben vielen interessanten Studien in Veröffentlichungen zeichneten die Jesuiten einen genauen Grundriss des Gängesystems und erstellten zahllose Zeichnungen und Gemälde in Holzkohle und Farbe. Sie modellierten eine grosse Menge von Reliefs und Bildern in den Mergelwänden. Geflügelte Stiere, die Alhambra (komplett mit Springbrunnen en Teich), Christus und Buddha, Ramses II und viele andere sehenswerte und faszinierende Gegenstände verschöneren das Innere der unterirdischen Korridore. Nachdem die Jesuiten Maastricht verliessen, wurde 1968 die "Stiftung Jezuïetenberg" mit der Verwaltung und dem Unterhalt der Grube beauftragt.

Führungen sind täglich möglich und wenn gewünscht, ist eine Verabredung mit dem Sekretär für Führungen der Jezuïeten-Stiftung zu treffen, für Gruppen von mindestens 10 personen, deren Teilnehmer nicht jünger als 18 Jahre alt sein dürfen. Führungen daueren ein und halbe Stunde. Samstags sind nur Führungen möglich um 10.00, 12.00, 14.00 en 16.00 Uhr. Sonntags und während der Ferienzeit ist der Jesuitenberg für Besucher geschlossen.

In den Gängen herrscht eine konstante Temperatur von 10o Celsius und die Luftfeuchtigkeit beträgt 98%. Es werden warme Kleidung und bequeme Schuhe empfohlen.

Für mehr Information:

Sekretär für Führungen

Peter Houben

Cannerweg 193

6213 BD Maastricht

Telefon\Fax: +31 (0)43 321 34 88

Telephone Höle-Eingang: +31 (0)43 3253148


[Home] [Nederlands] [English] [Deutsch] [Francais]